Inhalt:

  • Welche Sprache du zuerst lernen solltest
  • Welcher Lehrplan zu dir passt

 

2 Tipps für den Anfang

Tipp 1: Bleib geduldig - ab der zweiten Sprache wird es einfach

Am Anfang ist das Programmieren lernen nicht einfach. Aber wenn du erst einmal die erste Programmiersprache beherrschst, kannst du die zweite, dritte usw. in sehr viel kürzerer Zeit lernen. Sobald du eine Sprache kannst, hast du die Logik und den Aufbau der Programmierung verinnerlicht. Weil alle meist genutzten Programmiersprachen der Welt mit einander verwandt sind (siehe Bild unten), kannst du weitere Sprache schneller lernen als die Erste.

Stammbaum Programmiersprachen
Das Bild zeigt, dass alle gängigen Programmiersprachen mehr oder weniger miteinander verwandt sind. Deshalb sind sie leichter zu erlernen, sobald man die Erste beherrscht.

 

Tipp 2: Du musst dich nicht direkt für einen Lehrplan entscheiden

Die Lehrpläne zum Programmieren lernen richten sich nach den Anwendungsgebieten (z.B. Apps oder PC-Spiele). Du musst dich nicht direkt am Anfang entscheiden, welche Richtung du als Programmierer einschlagen wirst. Du kannst mit dem allgemeinem Lehrplan (siehe unten) beginnen und dich später auf ein Anwendungsgebiet spezialisieren.

 

Anwendungsfelder - Welche Sprache für was verwendet wird

Die Tabelle zeigt eine Übersicht über die Lehrpläne. In der oberen Zeile findest du die Anwendungsgebiete. In der linken Spalte sind die Programmiersprachen. An den Häkchen kannst du erkennen, welche Programmiersprache für was verwendet wird.

Es gibt natürlich noch mehr Anwendungsbereiche für einen Programmierer. Hier sind die Hauptanwendungsfelder aufgelistet. Dort arbeitet die deutliche Mehrheit aller Programmierer.

Windows Software Windows Spiele Xbox & PS Android Apple Webseiten
Java
JavaScript
C
C++
C#
Objective-C
Swift
Python
Ruby
PHP
SQL
HTML & CSS

 

Zeit zum programmieren lernen:
Lehrpläne für die 7 Anwendungsgebiete

Auf der rechten Seiten findest du, mit welcher Programmiersprache du beginnen solltest.
Links steht eine Erklärung für den jeweiligen Lehrplan.

Allgemeiner Lehrplan

Wenn du noch nicht genau weißt, welche Richtung du als Programmierer einschlagen möchtest, kannst du dich an diesem Lehrplan orientieren. Du musst diesen Plan nicht bis zum Ende durchlaufen. Sobald du weißt auf was du dich spezialisieren möchtest, kannst du zum jeweiligen Lehrplan wechseln. Hauptsache du beginnst erst einmal mit dem Programmieren lernen. Die Spezialisierung kommt später.

Java: Das gute an Java als Einstiegssprache ist, dass sie ziemlich stabil ist. D.h. man kann nicht so viel kaputt machen und Fehler werden nicht ganz so hart bestraft wie in anderen Programmiersprachen. Wer Java als Einstiegssprache wählt tut es vielen anderen Programmieren gleich. So gut wie jeder Informatikstudent lernt Java bereits im ersten Semester. Zudem ist Java die beliebteste Programmiersprache der Welt und auch die meistgenutzte. Egal auf welches Anwendungsfeld du dich spezialisierst, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dir deine Java-Fähigkeiten weiter helfen.

Python: Jeder gute Programmierer muss früher oder später Python lernen. Diese Sprache wird sehr häufig angewendet und man kommt einfach nicht um sie herum wenn man professionell programmieren will. Denn Python ist eine Unterstützung auf vielen Anwendungsbereichen. Das gute an Python ist, dass es sich besonders gut für Anfänger eignet.

Ruby: Diese Programmiersprache wird auch sehr häufig genannt, wenn nach den besten Programmiersprachen für Anfänger gefragt ist. Und man macht wahrscheinlich auch nichts falsch, wenn man diese Sprache lernt.

HTML: HTML ist offiziell keine Programmiersprache, aber wer sich mit der Programmierung schwer tun und es aber trotzdem lernen möchte, kann auch mit HTML anfangen. Mit HTML lernt man zwar nicht programmieren, aber man lernt den Umgang mit Computern. Besser gesagt was passiert wenn man einem Computer Befehle gibt. Wer HTML kann, hat es mit einer echten Programmiersprache etwas einfacher.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

Beginne mit HTML, wenn du dich langsam an das Arbeiten mit dem Computer gewöhnen willst. Beginne mit Java, wenn du gleich mit dem Programmieren loslegen willst.

  1. (HTML)
  2. Java
  3. Python
  4. Ruby
Lehrplan starten!

Lehrplan für Windows-Software

Wenn du vorhast Software für Microsoft Betriebssysteme zu entwickeln, solltest du auf jeden Fall C++ und C# (gesprochen: C-Sharp) lernen. Aber auch Python, C, Ruby und Visual Basic würden dir weiterhelfen.

Wenn du einen einfacheren Einstieg bevorzugst kannst du Python als erstes lernen. Diese ist einfacher als die Programmiersprachen der C-Gruppe (C, C++,C#, Objective-C).Nachdem du Python beherschst kannst du immer noch C++ und C# lernen. Später wirst du C++ und C# häufiger verwenden.

C# wurde von Anders Hejlsberg, der seit 1996 für Microsoft arbeitet, entwickelt. Deshalb ist diese Sprache besonders gut für Windows-Anwendungen geeignet. Mit C# könnten aber auch Programme für andere Betriebssysteme entwickelt werden.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

  1. Python (evtl. als erstes für einen leichteren Einstieg)
  2. C++
  3. C#
  4. Python
  5. C
  6. Ruby
Lehrplan starten!

Lehrplan für Windows-Spiele

Falls du PC-Spiele für Windows programmieren möchtest, lernst du am besten C++ und Java. Es macht Sinn mit Java zu beginnen, weil diese generell als anfängerfreundlicher gilt. Java eignet sich auch für die Spieleprogrammierung anderer Betriebssysteme. Dies ist praktisch, falls du dich umentscheidest.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

  1. Java
  2. C++
Lehrplan starten!

Lehrplan für Consolen (Xbox, PS etc.)

Xbox- und PlayStation-Spiele werden mit den gleichen Sprachen programmiert. Auch hier findet Java eine breite Anwendung. Aber auch C# wird genutzt. Du solltest mit Java beginnen, weil diese als geeigneter für Anfänger angesehen wird.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

  1. Java
  2. C#
Lehrplan starten!

Lehrplan für Android-Produkte

Wenn du Apps für Android programmieren möchten, kommst du mit Java am weitesten. Dabei ist es egal, ob die App ein Spiel ist oder irgendeine andere beliebige Funktion aufweisen soll. Android-Apps werden mit Java programmiert.

Beachte aber, dass Java dir nichts nützt, wenn du Apps für Apple programmieren willst. Apps für Apple-Produkte programmiert man in Objective-C oder Swift.

Absolviere diesen Kurs:

  1. Java
Lehrplan starten!

Lehrplan für Apple-Produkte

Wenn du für Apple-Produkte programmieren willst solltest du auf jeden Fall Swift und Objective-C lernen. Diese Programmiersprachen sind am besten für Betriebssysteme vom Apple geeignet.

Swift ist aus Objective-C entstanden und wurde von Apple selbst entwickelt. Laut eigener Aussage von Apple soll Swift aber Objective-C nicht ersetzen, sondern nur eine weitere Möglichkeit bieten für Apple-Betriebssysteme zu programmieren.

Da Programmiersprachen aus der C-Familie (C, C++, C#, Objective-C) nicht gerade als anfängerfreundlich gelten, kannst du in Erwägung ziehen mit Java zu beginnen. Du kannst auch mit Swift beginnen. Manchen liegt diese Sprache einfach.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

  1. (Java)
  2. Swift
  3. Objective-C
Lehrplan starten!

Lehrplan für Webanwendungen bzw. dynamische Webseiten

Webanwendungen werden auch dynamische Webseiten genannt. Dies sind Webseiten die sich erst beim Aufrufen zusammensetzten. Beispiele sind Facebook, Amazon und YouTube.

Wenn du Webanwendungen programmieren willst, solltest du die Sprachen PHP, JavaScript, Java, Python und Ruby lernen. Vor allem sind JavaScript-Kenntnisse wirklich sehr hilfreich. Zum Programmieren lernen von Webanwendungen gehört auch immer die Datenbanksprache SQL.

HTML & CSS sind keine Programmiersprachen, eignen sich aber gut zur Vorbereitung auf das eigentliche Programmieren lernen.  HTML ist eine sogenannt Auszeichnungssprache und CSS eine Stylesheet-Sprache. Auch wenn HTML und CSS keine Programmiersprachen sind, sind diese für das Internet unerlässlich. HTML ist DIE Sprache des Internets. HTML steht für Hypertext Markup Language (dt. Hypertext Auszeichnungssprache). HTML ist das Fundament auf dem alle Webseiten ruhen, jede Webseite basiert darauf. Nur wenn eine Webseite spezielle Funktionen besitzen soll ist dazu eine Programmiersprache nötig. HTML wird zusammen mit CSS benutzt. CSS steht für „Cascading Style Sheet“. Mit CSS kann man eine Webseite gestalten.

Mehr dazu erfährst du im folgendem Video. Zuerst wird HTML erklärt, ab Minute 2:30 geht es um CSS und Programmiersprachen für Webanwendungen, ab Minute 5:10 gibt er noch ein paar Tipps zu Programmieren lernen.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

Du kannst mit HTML und CSS beginnen, wenn du etwas einfaches zum Einstieg lernen möchtest. Wenn du direkt programmieren willst, beginne mit Java.

  1. (HTML)
  2. (CSS)
  3. Java
  4. Python
  5. Ruby
  6. JavaScript
  7. PHP
  8. SQL
Lehrplan starten!

Lehrplan für Kinder

Scratch wurde entwickelt um Kindern den Einstieg in Programmierung zu erleichtern, aber lassen Sie sich davon nicht täuschen, Scratch ist eine echte Programmiersprache mit der man echte Programme programmieren lernen kann.

Absolviere diese Kurse in dieser Reihenfolge:

  1. Scratch

 

Alle Kursen ansehen

 

Fazit

Die Schwierigkeit einer Programmiersprache sollte nicht ausschlaggebend dafür sein welche man zuerst lernt. Viel wichtiger ist das Ziel das man mit dem Programmieren lernen verfolgt, also was man eigentlich Programmieren will. Es macht nicht viel Sinn PHP zu lernen, wenn man Apps für Apple Geräte programmieren will. Wenn du wirklich nur programmieren lernen willst, ohne dabei ein Ziel zu verfolgen, bist du wahrscheinlich mit Java am besten dran, da diese Sprache am häufigsten verwendet wird und auch besonders fehlerresistent ist.

Menü schließen